Loudness War: Volle Dröhnung

„Mit allen möglichen Tricks kämpfen Plattenfirmen und Rundfunksender um die Aufmerksamkeit der Hörer. Musik und Werbespots klingen immer lauter – und schaden auf Dauer dem Gehör. Die EU will den Loudness War stoppen.

[…] Die Europäische Rundfunkunion will den Loudness War nun beenden. Ihre PLOUD-Arbeitsgruppe hat neue Grenzwerte für die Lautstärke entwickelt, die in Deutschland seit Jahresanfang von den öffentlich-rechtlichen Sendern angewendet werden. Anders als früher werden dabei nicht mehr die Spitzenwerte der Lautstärke begrenzt, sondern die Loudness eines Programms – also wie nah dessen durchschnittliche Lautstärke dem maximalen Sendepegel kommt. Die Privatsender haben den Standard noch nicht übernommen.“

via ZEIT ONLINE

Getaggt mit , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: